Aesia Anuschka (Copper II)

27.10.1979 - Aug 1994 (Clonageera Snow Drift x Coppersheen Calypso)

Züchter/breeder: Lynn Moore, GB - Dorset

Aesia Anuschka, genannt Copper, war unsere erste Zucht- und Ausstellungshündin. Sie gehörte meiner Mutter, doch ich durfte mit Copper die Hundeschule in Oberwil bei Ernst Künzi besuchen und später zu Hundeausstellungen fahren.
Unsere erste Ausstellung war in Burgdorf 1982, da erzielte Copper in einer grossen Offenen Klasse (damals waren die Meldezahlen viel höher als heute) ein "vorzüglich" und wir erhielten viele netten Komplimente. Damit war es um mich geschehen: ich habe Copper gerne an den Ausstellungen in der Schweiz gezeigt und sie wurde mehrmals mit v1 und CACIB/CAC bewertet.

Und wie es so ist, es kommt der Tag, da denkt man an einen Wurf... 


Am 28. Dezember 1984 schenkte uns Copper den Coppersheen A-Wurf zur Welt!
Ich war damals ein Teenager, ging zur Schule und obwohl angefressen von Hunden, auch eher naiv, was die Arbeitslast anging. Meine Mutter hatte alle Hände voll zu tun und in Tat und Wahrheit war sie es, welche das Alltagsgeschehen der Aufzucht übernahm. Ich war jeweils für die  Frühschicht vor der Schule verantwortlich, und kaum zurück von der Schule war ich wieder für die Welpenschar zuständig. 
In unserem ersten Wurf erlebten wir leider zwei Erbkrankheiten, die zu jener Zeit recht verbreitet waren, aber uns als Neulingen der Zucht unbekannt: ein Welpe musste mit MO Megaoesophagus (Speiseröhrenerweiterung) im Alter von erst sieben Wochen eingeschläfert werden. Ich erinnere mich noch heute, wie ich, als zuständige Züchterin, der Euthanasie zustimmen musste.

Bei zwei der Rüden musste eine Operation zur Behebung von Entropium (Einrollen der unteren Augenlider) durchgeführt werden.

 

Aus diesem Wurf behielt ich Amber, Int Ch Copersheen Alacrity. Mehr auf ihrer Seite. 

 

Aktualisiert 8.6.2019